Rezepte


Elisenlebkuchen

6 Ei(er)
180 g Zucker, braun
2 EL Honig
2 TL Zimt
1 TL Lebkuchengewürz
1 Prise(n) Salz
200 g Mandel(n), gemahlen

200 g

200 g

Haselnüsse, gemahlen

Walnüsse gemahlen

200 g Orangeat, im Mixer noch etwas zerkleinert
200 g Zitronat, im Mixer noch etwas zerkleinert
n. B. Oblaten, 70 oder 90 mm
200 g Kuvertüre

 


Eier, Zucker und Honig schön schaumig schlagen. Die restlichen Teigzutaten untermischen. Den Teig flach auf die Oblaten streichen (ergibt ca. 120 Stück 40 mm, 30 St./90 mm oder ca. 40 St./70 mm).

Auf das mit Backpapier ausgelegte Blech legen. Backen mit Ober- und Unterhitze bei 150°, ca. 20 Minuten.

Nach dem Erkalten evtl. mit Kuvertüre überziehen.

 

Noch besser wird der Teig, wenn er mit 1 Teel. Hirschhornsalz, das in Wasser aufgelöst wird, zubereitet wird. Das flüssige Hirschhornsalz wird der Eier-Zucker-Honig-Mischung zugegeben. Danach ca.7 Tage abruhen.

Die Elisen kann man mit einer Lebkuchenglocke formen.

Die geformeten Lebkuchen noch einmal abtrocknen lassen, am besten über Nacht.

Dann erst Backen.

Guten Appetit!